Posts by SpeedyBoo

    Das Ganze gestaltet sich schwieriger als gedacht :wacko:


    Ich hab jetzt verschiedenste Forensoftware ausprobiert, mein Favorit wäre SimpleMachinesForum (SMF), da es laut Vergleichsportale von der Funktionalität her am kompletesten ist, und komplett kostenlos! phpBB hab ich auch in Betracht gezogen, ist aber wohl nicht ganz so komplett von den Funktionen wie SMF, aber auch kostenlos.


    Für beide gibt es Converter, allerdings sehr veraltet, ich hab es ausprobiert, das Forum zu konvertieren, sowohl direkt auf dem Server, als auch auf meinem Rechner auf einem eigenen, privaten Webserver, aber bis jetzt laufe ich immer wieder auf einen Fehler, egal, ws ich mache. Mal passt die php-Version nicht, mal gibt es Probleme mit Tabellen und den Feldern, ...


    Es ist zum Verzweifeln.


    Im Moment tendiere ich dazu, doch bei WoltLab zu bleiben. Dazu müsste ich aber Minimum 99,- Euros hinblättern, um auf die aktuelle WoltLab Suite updaten zu können. Und ob ich dann erfolgreich konvertieren kann, ist auch noch offen. Angeblich ja, aber man kann es nicht testen. Es gibt keine Testversion zum Installieren, nur eine Cloud-Version, die auf 2 Wochen begrenzt ist (sehr kurzer Zeitraum), und wie man da ein bestehendes Forum rein migriert, ist mir bis jetzt auch noch nicht ersichtlich.


    Es gab auch noch eine kommerzielle Migrationsmöglichkeit, da hätte ich eine Firma mit der Migration beauftragen können, die wollen aber für eine Basis Migration (Benutzer, Forumsstruktur, Themen und Beiträge, keine PNs oder Galerien) 490 $ :eek: Dann lieber doch die WoltLab Lizenz für 99 Euro :D


    Noch funktioniert hier alles, auch hab ich noch keine Rechnung bekommen von meinem Webhoster wegen Nutzung von php Version 7.1.


    Wenn jemand eine Idee hat oder mich sonst wie bei der Konvertierung unterstützen kann, dann seid nicht feige und meldet euch bei mir, bin für jede Hilfe dankbar!


    Es geht auf jeden Fall weiter mit dem Forum, ich habe nicht vor, es zu schliessen, dafür steckt zu viel Herzblut hier drin. :lieb: :wink:

    Mein WebHoster unterstützt veraltete php-Versionen nicht mehr. Die zukünftig niedrigste unterstützte php-Version ist dann 7.1, die ist dann aber kostenpflichtig und mit 5,33 € pro Monat ( :eek: ) in Rechnung gestellt wird.


    Unser Forum setzt auf dem (alten) WoltLab Burning Board 3.1.8 auf, dass offiziell die php-7.x Versionen nicht unterstützt. Hat aber mit 7.1 immer noch funktioniert. Da das aber jetzt kostenpflichtig wird, muss ich auf mindestens 7.2 umstellen. Das führt aber dazu, dass man keine Beiträge mehr erstellen kann, man läuft auf einen php-Fehler.


    Ich hab bereits umgestellt auf die vom Hoster empfohlene php-Version 7.3 für meinen Webspace, trotzdem kann man noch Beiträge erstellen, da ich die Vorgabe über eine manuell erstellte .htaccess-Datei umgehe und wieder 7.1 aktiviert habe. Das ist aber auf Grund der Kosten, die ab Ende Februar enstehen würden, keine Alternative. Ich suche also nach einer Lösung, damit das Forum weiter läuft. Eine Alternative ist da ein Upgrade der Forensoftware auf die neueste Version, oder ich wechsle komplett auf eine neue Forensoftware, aber das bin ich noch am Überlegen.


    Worauf ich hinaus will, es kann sein, dass bis Ende Februar noch kein Update der Forensoftware stattgefunden hat, was dann dazu führen würde, dass keine Beiträge mehr erstellt werden können, da ich nicht bereit bin, für die Unterstützung einer alten php-Version 5,33 € im Monat zu blechen. Seid also nicht überrascht, wenn ihr in ca. einem Monat keine Beiträge mehr erstellen könnt.


    Ein gutes hat es ja, ich bin gezwungen, mich mit dem Update zu befassen und damit auch die Möglichkeit zu schaffen, bestimmte Features wieder zu nutzen, wie z.B. die Mitgliederkarte, die ja auf Grund der alten Forensoftware nicht mehr funktioniert. Auch andere Sonderfunktionen fallen mir da noch ein, wie z.B. eine Kalender, oder eine Galerie (hatten wir alles mal :D :rolleyes: ).


    Wir werden sehen, lasst euch überraschen ...

    Mein WebHoster unterstützt veraltete php-Versionen nicht mehr. Die zukünftig niedrigste unterstützte php-Version ist dann 7.1, die ist dann aber kostenpflichtig und mit 5,33 € pro Monat (

    Seit heute ist das Forum per SSL-Verschlüsselung abgesichert!


    Die gesamte Kommunikation läuft nun über SSL-Verschlüsselung, erkennbar an der Adresszeile, zum einen durch das Symbol am Beginn der Zeile, bzw. klickt man in die Adresszeile, sieht man, dass diese mit https:// beginnt.


    Eure vorhandenen Bookmarks müssen nicht angepasst werden, da ich es so eingestellt habe, dass die SSL-Verschlüsselung erzwungen wird und ihr automatisch umgeleitet werdet, wenn ihr die Seite unverschlüsselt aufruft.


    Damit sollten eure persönlcihen Daten gesichert sein :D

    Im ersten Moment würde ich auf die Benzinpumpe tippen, aber bin mir da nicht sicher. Welche Sicherung ist es denn genau (Bild, Position)?! Dann könnte man zusammen mit der Fahrgestellnummer (für den genauen Schaltplan) im Scahltplan schauen, was da alles dranhängt.


    Es können aber auch Scheuerstellen im Kabelstrang sein, die blanke Stellen aufweisen und zu einem Kurzschluss führen.

    Schwieriges Thema, da jeder so seine Vorlieben hat. Eigentlich sind alle Produkte mehr oder weniger geeignet, bei denen hinter Deinem Link scheint es wohl am besten zu funktionieren, wenn Du auch die Exzenterschleifmaschine von denen verwendest. Liest sich sehr professionell, ob das was für den Hobbyisten ist, ...

    [offtopic]Bei solchen Bildern graust es mir immer, verrostet, verdreckt, vergammelt, ... :eek: arme Mieze, ein bisschen Fellpflege würde hier nicht schaden :haue: [/offtopic]

    Gelblich schleimig bedeutet immer, dass Wasser im Öl ist. Das wird dann durch die Nockenwelle zur Creme vermixt, was ja letztlich nix anderes ist als eine Emulsion aus Wasser und Fett. Druch den hohen Druck könnte die Zylinderkopf- bzw. Ventildeckeldichtung einen Knacks wegbekommen haben, sa dass nun Kühlwasser (hier eeichen schon kleinste Menegen) in das Öl gelangt und sich zu dem gelblich schleimigen Creme vermischt.

    Nein, es gibt 2 Sorten des Tachometers, den analogen, verwendet bis ca. Ende 98 / Anfang 99, und den Digitalen. Erkennt man daran, dass die Anzeige der gefahrenen Kilometer im analogen per Zahlenrädchen (5stellig für Gesamt, 4stellig für Tageskilometer) angezeigt wird, dagegen beim digitalen eine LCD-Anzeige die gefahrenen Kilometer (6stellig für Gesamtkilometer) angezeigt werden.
    Die Geschwindigkeitsanzeige sieht bei beiden gleich aus, allerdings wird es unterschiedlich bewerkstelligt. Beim analogen ist eine Tachowelle für den Ausschlag der Tachonadel verantwortlich, während beim digitalen Tacho ein Impulssignal für den Ausschlag der Tachonadel sorgt (grob vereinfacht erklärt).