Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ford Puma Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mattin

Anfänger

  • »Mattin« ist männlich
  • »Mattin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Wohnort: Hamm / Westfalen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 20:24

Motorausbau nach oben oder unten ?

Hallo,
ich bin neu hier und schraube sonst eher an Autos mit dem Propeller.

Mein Sohn hat sich im letzten Jahr einen Puma 1,7ltr mit 125 PS gekauft.
Echt ein tolles Fahrzeug, das wirklich sehr fahragil ist und förmlich ständig nach dem rechten Pedal verlangte.

Leider ist bei Vollgas der obere Kühlerschlauch geplatzt und der Motor ist überhitzt.
Statt nun den Motor zu zerlegen wollen wir den Motor wechseln.
Ein Ersatz ist schon gefunden und für den Umbau vorbereitet (Zahnriemen, Wapu,...).

Wie baut man den Motor am einfachsten aus?
Nach oben oder nach unten?

Hebebühne und Motorkran sind vorhanden.
Sollte man das Getriebe drin lassen, damit man die Antriebswellen nicht ausbauen muss?

Wie macht ihr das?

Viele Grüße aus Westfalen
Mattin

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mattin« (22. Dezember 2018, 16:16)


2

Montag, 31. Dezember 2018, 22:51

Motor wird zusammen mit dem Getriebe am besten nach unten ausgebaut, dabei ist es sehr hilfreich, wenn man zuvor Lüfter sowie Wasserkühler ausbaut, dann zerstört man sich nicht sämtliche Kühlrippen beim Ausbau.
Antriebswellen ausbauen macht auch Sinn, dann geht die Sache deutlich einfacher, die Rechte Welle kann man einfach aus dem Getriebe ziehen (Achtung, Getriebeöl läuft aus!), die Linke nicht auch einfach aus dem Getriebe herausziehen, sondern die Manschette der Tripode aufmachen und die „Glocke“ im Getriebe stecken lassen. Keinesfalls beide Wellen gleichzeitig aus dem Getriebe ausbauen, eine muss immer stecken.

Beim Zusammenbau drauf achten, dass das Kühlsystem nach Ford Anleitung entlüftet wird.

Für eine genaue Anleitung des Ausbaus einfach mal „Ford Reparaturanleitung“ durch eine Suchmaschine jagen, gibt von einem Verlag (Name fällt mir gerade nicht ein) Reparaturbücher für den Puma, insbesondere Motor 1.7, Fahrwerk, Innenraum etc. Sind Ausdrucke aus Ford TIS, jedoch offiziell von Ford lizensiert, also 100% legal.